Gute Arbeit braucht ein gutes Team!

Wir glauben, dass ein gutes Endergebnis auch davon abhängt, ob man mit Spaß und Leidenschaft bei der Sache ist. Deshalb engagieren wir uns alle für ein gutes Miteinander in der Werft und organisieren auch in unserer Freizeit gemeinsame Aktivitäten, wie die Teilnahme am Lauf zwischen den Meeren oder ein gemeinsames Regatta-Team. Für uns ist es wichtig, dass wir unsere Arbeit gegenseitig wertschätzen und ein Arbeitsklima herrscht, in dem wir alle voneinander lernen können. Als junges Team gehen wir auch mal unkonventionelle Wege und haben keine Angst davor gemeinsam neue Ideen auszuprobieren. Wir sind stolz auf die vielen erfolgreichen Projekte, die wir gemeinsam umgesetzt haben!

Jan

Jan Brügge, Bootsbaumeister

Jan hat schon von klein auf mit Booten zu tun und das Handwerken liegt ihm im Blut. Seine Bootsbau-Ausbildung schloss er als Bundessieger ab. Nach Erwerb des Meistertitels gründete er 2016 seine eigene Werft, die er nach seinen eigenen Vorstellungen gestalten kann. Eine gute und wertschätzende Atmosphäre gehören genauso zur Betriebsphilosophie wie Professionalität, Qualität und Zuverlässigkeit.

Johannes Lau, Geselle

Johannes baute schon in der Schule sein erstes Boot und war fasziniert vom Segeln. Während eines Praktikums im Bootsbau hat sich sein Wunsch, Bootsbauer zu werden, verfestigt. Er bewarb sich bei uns um einen Ausbildungsplatz und wurde 2016 der erste Azubi und Mitarbeiter. Im Januar 2020 hat er seine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Wir freuen uns, dass er als Geselle bei uns bleibt!

Dennis

Denis Welzel, Tischler-Geselle

Denis hat sich dem Bootsbau zugewandt, weil ihm die immer neuen Herausforderungen im Bootsbau reizen. Nachdem er mehr als 10 Jahre auf einer etablierten Werft angestellt war, freut er sich nun, in unserem jungen Team noch mehr Gestaltungsspielraum zu haben.

Niels

Nils Bordasch, Geselle

Nils hat im Sommer 2017 seine Ausbildung bei einer etablierten Werft in Kappeln abgeschlossen. Er hat bereits als Kind in Süddeutschland Jollenregatten mitgesegelt und mit seinen Eltern viele Urlaube auf Charterbooten verbracht. Um mehr über Fahrtenboote zu lernen, hat er sich entschlossen von Nürnberg an die Schlei zu ziehen und Bootsbauer zu werden. Er möchte bald mit seinem Boot um die Welt segeln.

Jonathan

Jonathan Waldmann, Geselle

Jonathan hat seine Ausbildung bei einer großen Werft in Kappeln absolviert und 2014 abgeschlossen. Anschließend hat er 3 Jahre bei einer etablierten Werft im Bereich Holzbootsbau und Reparatur gearbeitet. Als Leiter unseres Holzboot-Teams kann er jetzt seine ganze Expertise einbringen. Ursprünglich aus Hannover stammend, hat er mit der Verlegung seines Lebensmittelpunktes an die Schlei die perfekte Möglichkeit gefunden, seine Leidenschaft für das Handwerk und seine Begeisterung für den Segelsport zu vereinen.

Achim

Achim Will, Lackierer

Achim ist seit 13 Jahren im Bootsbau tätig und Experte für Lackierungen von Holzbooten jeder Form und Größe. Er deckt somit eine wichtige Bereich im Angebot der Werft ab und betreut vor allem unsere Holzboote. Er ist in Arnis aufgewachsen und schon immer gerne in der Nähe vom Wasser gewesen.

Hendrik

Henrik Biermann, Geselle

Henrik ist mit und auf Booten aufgewachsen. Für ihn war schnell klar, er möchte lieber handwerklich tätig sein als in der Schule zu sitzen. So hat er sich trotz seines jungen Alters und aufgrund seiner besonderen Motivation klar gegen die anderen Bewerber um einen Ausbildungsplatz in der Werft Königstein durchgesetzt. Seit dem Sommer 2017 ist er Teil des Teams. Im Frühjahr 2021 hat Henrik seine Gesellenprüfung erfolgreich abgelegt und bleibt auch als Geselle teil unseres Teams!

Theresa Bentzin, Auszubildende

Theresa hat das Segeln als Kind, auf vielen gemeinsamen Segelurlauben mit ihren Eltern, für sich entdeckt. Noch während der Schulzeit begann sie in der Segelschule Glücksburg als Segellehrerin zu arbeiten. Im Sommer konnte sie so möglichst viel Zeit auf dem Wasser verbringen. In den Wintermonaten unterstütze sie die Bootsbauer bei der Instandhaltung der Boote und entdeckte ihre Leidenschaft für das Handwerk.

Nach der Schule absolvierte sie eine 2-jährige Ausbildung zur Segellehrerin. Anschließend entschied sie sich zu studieren, merkte aber schnell, dass ihr der praktische Bezug und das Wasser fehlen. Die Idee eine Ausbildung zur Bootsbauerin zu beginnen verfestigte sich und so kam sie im September 2019 zu uns. Eine ihrer ersten Aufgaben als Azubi war die Überführung einer Segelyacht von Brest in Frankreich nach Kiel.

Am Bootsbau reizt sie die Vielfältigkeit der Gewerke, die der Beruf in sich vereint.

In ihrer Freizeit segelt sie viel mit ihrem eigenen Boot, auf dem sie auch wohnt.

Tobias Töbke, Auszubildender

Tobi ist auf dem Familien-Segelboot aufgewachsen und hat bereits als Kind die Sommerferien und die meisten Wochenenden auf der Ostsee verbracht.

Mit 16 hat er begonnen im HVS auf den größeren Regattayachten zu segeln und das Offshore-Segeln für sich entdeckt. Besondere Erlebnisse waren für ihn das Nordstream Race 2015 von Flensburg nach St. Petersburg und das Bermuda-Hamburg Race 2018. Nebenbei segelt er auch gerne Touren mit dem Pirat.

Tobi hat bereits eine abgeschlossene Ausbildung zum Schiffsmechaniker, bei der er aber seine Liebe zum Handwerk nicht vollständig ausleben konnte. Deshalb hat er sich entschieden noch eine Lehre zum Bootsbauer anzuschließen und ist seit Juli 2019 Teil unseres Teams.

Am Bootsbau reizen ihn die vielfältigen Aufgaben und die anspruchsvolle handwerkliche Arbeit mit unterschiedlichsten Werkstoffen.

Privat ist er auf der Suche nach einem sportlichen Boot, um das Revier rund um die Schlei besegeln zu können.

An Arnis schätzt er besonders die hohe Lebensqualität, die schöne Landschaft und die nette Gemeinschaft.

Tobias Voigt, Auszubildender

Tobias hat bereits in der Kindheit mit dem Segeln begonnen und die ersten Erfahrugen im Opti auf der Schlei gesammelt. Später hat er dann verschiedene Jollen ausprobiert und segelt heute vorallem 470er und Conger. Durch seine Eltern hat er früh die Begeisterung für das Handwerk entdeckt und gepaart mit seiner Liebe zum Segelsport war ihn schnell klar, dass er Bootsbauer werden möchte.

Sein besonderes Interesse gilt der Arbeit mit Holz. Jedoch reizt ihn an seiner Berufswahl besonders die Vielseitigkeit der Tätigkeiten und Materialien und er freut sich, einen Ausbildungsbetrieb gefunden zu haben, bei dem er alle Bereiche des Bootsbaus kennenlernen kann.

Elena Schwarz, Gesellin

Elena hat ihre ersten Lebensjahre in Norddeutschland an der Küste verbracht, bevor sie im Alter von 10 Jahren nach Stuttgart gezogen ist. Die Sehnsucht nach dem Meer hat sie nie losgelassen und als sie mit 15 an ihrer ersten Jugendfreizeit auf einem alten Traditionssegler teilnahm, war klar: Nach dem Abschluss der Schule geht es so schnell wie möglich wieder in den Norden. Nach dem Abi wurde sie Bootsfrau auf einem Traditionssegler und segelte 2 Jahre kreuz und quer über die Ostsee. In dieser Zeit verfestigte sich ihr Wunsch auch beruflich mit Booten zu tun zu haben und Bootsbauerin zu werden. Gelernt hat Elena dann von 2011 bis 2015 in einer Holzbootsbauwerft bei Hamburg. Anschließend hat sie, um ihr Wissen über traditionellen Segelschiffe noch zu vergrößern, als Bootsbauerin und Taklerin an verschiedenen Großseglern gearbeitet.

Um noch näher am Wasser zu wohnen ist sie 2019 nach Arnis gezogen und unterstützt unser Holzboot-Team mit ihrem umfangeichen Fachwissen. Durch den Erwerb des SSS skippert sie in ihrer Freizeit inzwischen auch selber Törns.

Malte Klinger, Auszubildender

Malte ist auf der Insel Rügen aufgewachsen und hat den Bezug zum Wasser somit in die Wiege gelegt bekommen. Duch die Charterfirma seines Vaters entdeckte er seine Affinität zu Booten und beschloss nach dem Abi Schiffbau zu studieren. Im Studium merkte er schnell, dass er viel lieber handwerklich mit Booten zu tun hat als im Büro zu sitzen und entschied sich für eine Ausbildung zum Bootsbauer.

An der Arbeit fasziniert ihn vor allem der traditionelle Holzbootsbau, den er auch in privaten Projekten weiter verfolgen möchte.

Nachdem Malte seine Ausbildung in einem anderen Betrieb begonnen hatte, ist er zur Mitte des zweiten Lehrjahrs zu uns gewechselt.

Jonas Müller, Auszubildender

Jonas wusste schon früh, dass sein Traumberuf Bootsbauer ist. Trotzdem entschied er sich nach der Schule für ein Studium. Dabei merkte er aber schnell, dass ihm das Praktische fehlt, und bewarb sich zum Herbst 2020 bei uns um eine Ausbildung zum Bootsbauer. Ihn reizt am Bootsbau, dass der Beruf nicht nur viel technisches Können abverlangt, sondern oft auch sehr kreativ ist. Außerdem freut es ihn, als Bootsbauer viele verschiedene Materialien kennenzulernen und sein breites Interesse an allem Handwerklichen so voll ausleben zu können.
Da er bis jetzt noch nicht so viel Segelerfahrung hat, möchte er das Revier vor seiner Tür nun nutzen, um viel zu segeln.

Guilhelm Simons, Auszubildender

Guilhelm hat Wirtschaftsingenieurwesen studiert und vor seiner Ausbildung zum Bootsbauer als Software-Entwickler in Berlin gearbeitet.

Durch seine Freude am Segeln und den Wunsch seinen Bürojob gegen eine handwerkliche Arbeit einzutauschen, kam er auf die Idee eine Ausbildung zum Bootsbauer zu beginnen. Am Bootsbau schätzt er die Vielfältigkeit der Aufgaben und dass neben klassischen Holzarbeiten auch neuere Techniken wie CNC-Fräsen und 3D-Druck zum Einsatz kommt. Der Umzug aufs Land und ans Wasser ist für ihn ein positiver Nebeneffekt.